Bildungswelt Maximilian SchellWEB Pfeil

Termine VS WolfsbergTERMINE

Die aktuellen Termine
der VS Wolfsberg

mehr Infos !

Logo PH KaerntenSCHULPRAXIS 

für Studierende 

 

mehr Infos !

WEB schulTagesbetreuungGANZTAGESANGEBOTE 

für Schülerinnen
und Schüler

mehr Infos !     

 Bildungswelt Kindergarten  Bildungswelt VS Bildungswelt Neue Mittelschule
KG Reding WEB Pfeil
 VS Wolfsberg
 NMS Wolfsberg WEB Pfeil
     
Bildungswelt Maximilian SchellKooperation zwischen dem Kindergarten Reding,
der VS Wolfsberg und der NMS 1 Wolfsberg.

Der preisgekrönte Schauspieler und Künstler Prof. Maximilian Schell übernahm im Dezember 2013 die Schirmherrschaft der Bildungswelt Maximilian Schell. Alle drei Bildungsinstitutionen arbeiten an einem gemeinsamen Konzept:

Die Pädagoginnen und Pädagogen der Bildungswelt Maximilian Schell begleiten ihr Kind, wenn Sie es möchten vom 3. Lebensjahr im Kindergarten, über die Volksschule bis zum Ende der Sekundarstufe I.

Die Bildungswelt legt Schwerpunkt auf die Basiskompetenzen Schreiben, Rechnen und Lesen. Dies zieht sich durch die zwei Säulen der Bildungswelt: Kunst, Kultur und Kreativität sowie Bewegung und Sport. Prof. Maximilian Schell legte großes Augenmerk auf das Fach „Kultur und Leben“. Dort sollen wesentliche Dinge des Lebens gelehrt werden, die Kinder im späteren Leben brauchen. „Das Leben und auch die Kultur, das praktische Denken, das notwendige Befolgen der Gesetze, die Pflicht gegenüber seiner Familie … und als Zugabe die Freiheit seiner Phantasie“ (zit. Schell Maximilian, 2012, S.48). Es geht darum, die Talente Ihrer Kinder zu erkennen, zu fördern und zu unterstützen.

Das Theaterspiel spielt an der Bildungswelt Maximilian Schell eine wichtige Rolle. Theaterspielen wird eingesetzt, um die Kinder in ihrer sprachlichen, kreativen und sozialen Entwicklung zu unterstützen. Brauchtum und Kultur, speziell die kulturelle und sprachliche Vielfalt nehmen einen hohen Stellenwert im zukünftigen Bildungskonzept ein.

Die Pädagoginnen und Pädagogen aller Institutionen arbeiten gemeinsam mit den Kindern in den Kindergartengruppen und in den Schulen. In den Bildungsinstitutionen bestehen Patenschaften zwischen Gruppen und Klassen. Institutionsübergreifender Unterricht, Projekte und Feiern finden statt. Durch gemeinsame Aktivitäten und Nutzung räumlicher Angebote wie Medienraum, Turnsäle, Bibliothek erfolgt für die Kinder ein nahtloser Übertritt in die nächste Bildungsinstitution am gleichen Standort.

„Es geht darum, die Talente Ihrer Kinder zu erkennen,
zu fördern und zu unterstützen.“

Schell, Maximilian (2012): Ich fliege über dunkle Täler. Hoffmann und Campe Verlag. Hamburg